Skibob

Skibob ist und war schon immer eine Randsportart. So verwundert es auch nicht, dass die meisten Personen nicht genau wissen, was ein Skibob genau ist. Es handelt sich beim Skibob um ein Sportgerät, welches einem Fahrrad nachempfunden ist, aber über Kufen anstelle von Rädern verfügt. Der Fahrer des Skibobs trägt zusätzlich Skier an den Füssen, mit denen er sich während der Fahrt stabilisieren kann.

Der Skibob wurde erst 1949 in Österreich erfunden, somit handelt es sich um eine relativ junge Sportart. Die Popularität beschränkt sich dann auch mehrheitlich auf Österreich. Im Jahre 1955 wurde im österreichischen Bundesland Tirol mit dem Skibobklub Tirol der erste Skibobverein gegründet. In der Folge wurden weitere lokale Skibobvereine gegründet und im Jahre 1961 mit dem Österreichischen Skibobverband der erste nationale Verband. Kurz danach erfolgte auch die Gründung der Fédération Internationale de Skibob, dem internationalen Skibobverband. Diesem traten die nach und nach gebildeten Landesverbände bei, unter ihnen auch der im Jahre 1965 gegründete Deutsche Skibobverband. Der Deutsche Skibobverband ist auch Mitglied des Deutschen Olympischen Sportbundes und der Interessengemeinschaft der Nicht-Olympischen Verbände.

Ab 1963 fand auf europäischer Ebene eine Europäische Meisterschaft im Skibob statt, im Jahre 1967 kam die Weltmeisterschaft hinzu. Auf Grund der beschränkten Teilnehmerzahl wurde die Europäische Meisterschaft aber im Jahre 1986 wieder eingestellt und seither wird lediglich die Weltmeisterschaft ausgetragen. Die Rennen sind in die Disziplinen Slalom, Parallelslalom, Riesenslalom, Super-G, Abfahrt und Alpine Kombination unterteilt, außerdem gibt es einen jährlichen Gewinner des Gesamtweltcups. Anders als bei anderen Sportarten üblich findet beim Skibob keine Trennung zwischen Männern und Frauen statt, beide Geschlechter stehen gemeinsam am Start.

Die größte Popularität erlebte der Skibob in den 1990er Jahren, als 20 Landesverbände mit einer Gesamtzahl von 30000 Mitgliedern bei der Fédération Internationale de Skibob eingetragen werden. Heute ist die Popularität wieder gesunken und nur noch 9 Länder sind im Skibobsport aktiv.

Die Verlängerung der Bob- und Rodeltrainer ist perfekt!

Ähnlich wie in der Fußballwelt um die Nationalmannschaft ist der Deal perfekt. Die Rodel-Bundestrainer Norbert Loch sowie Bob-Bundestrainer René Spies ...
Weiterlesen

Claudia Hartl ist Gold wert

Sie ist eine der Skifahrerinnen in Österreich, die regelmäßig mit Goldmedaillen nach Hause kommt und die dennoch kaum jemand kennt ...
Weiterlesen

Deutschland als Gastgeber der 39. Skibob – Weltmeisterschaften

2018 war Deutschland der Gastgeber der 39. Skibob - WM. Rund 130 Sportler aus acht verschiedenen Nationen kamen dafür extra ...
Weiterlesen