Segeln

Segeln ist sehr diverser und spannender Sport, der von der Öffentlichkeit aber nur wenig Aufmerksamkeit erhält.

In der Praxis wird das Segeln in zwei Hauptkategorien unterteilt, das Fahrtensegeln und das Regattasegeln. Beim Regattasegeln handelt es sich um ein Rennen zwischen zwei oder mehr Booten, welches auf einer zuvor abgesteckten Route stattfindet. Oftmals setzt sich ein Wettkampf aus mehreren Rennen zusammen. Die Dauer eines Rennens kann sehr unterschiedlich sein, je nach Strecke von einigen Stunden bis zu einigen Monaten. Im Unterschied dazu steht das Fahrtensegeln, bei welchem das Ziel darin besteht, vom Startpunkt aus einen bestimmtes Ziel zu erreichen. Die einzelnen Boote sind dabei frei in der Wahl der Route. Diese Art der Rennen sind oft sehr zeitintensiv und dauern oft Wochen oder Monate, in Extremfällen sogar Jahre.

Neben der Unterteilung in Fahrtensegeln und Regattasegeln wird auch zwischen Bootstypen unterschieden. Der Internationale Segelverein unterscheidet zwischen 82 unterschiedlichen Bootsklassen, welche, zumindest in der Theorie, alle für Rennen verwendet werden können. Davon sind es 8 Typen, die regelmäßig für Rennen verwendet werden und die auch an den olympischen Sommerspielen präsent sind.

Auf globalem Niveau wird das Segeln vom Internationalen Segelclub, offiziell World Sailing – A Sport for Life genannt, organisiert. Diesem unterstehen die 120 nationalen Segelvereine, darunter der Deutsche Segler Verband. Ihm unterstehen wiederum 16 Landesverbände, in etwa 1300 Segelvereine und auch auch noch 85 Klassenvereine, die sich auf eine spezifische Bootsklasse spezialisiert haben. Eine der wichtigsten Aufgabe des Deutschen Segler Verbandes ist die Prüfung und Ausgabe von Segelscheinen für die Hochsee, aber auch für Binnengewässer. Daneben ist der Verband auch für die Veranstaltung von Segelrennen in der Bundesrepublik Deutschland, sowohl in Binnengewässern als auch auf deutschen Hoheitsgewässern, zuständig. Dabei folgt er den Regeln der internationalen Segelvereinigung, namentlich der Wettsegelordnung, der Ranglistenordnung, der Leistungspassordnung und den Meisterschaftsordnungen. Daneben stellt der Verband auch Schiedsrichter für nationale und internationale Wettkämpfe.

Lindauer Seglertage 2018

Auf dem Bodensee finden mit den Lindau die Seglertage im Juni dieses Jahr eine Reihe von interessanten Segelsportveranstaltungen für alle ...
Weiterlesen

Segelbundesliga auf dem Starnberger See

Als die Bundesliga im Segeln vor 5 Jahren ins Leben gerufen wurde, fand das erste Rennen in Tutzing am Starnberger ...
Weiterlesen

Österreich: Segeln ohne Meer

Seit jeher dominieren im Segelsport jene Länder mit Meerzugang, wie Frankreich, Spanien oder die Vereinigten Staaten. Doch ein Binnenland findet ...
Weiterlesen