Rugby Cricket Dresden e.V. wieder Deutscher Meister im Cricket

Das Cricket Team des Rugby Cricket Dresden e.V. hat auch dieses Jahr wieder den Deutschen Meistertitel gewonnen. Im Halbfinale setzte sich das Team gegen den SG Findorff durch. In der ersten Phase des Spiels erzielten die Spieler dabei eindrucksvolle 123 Runs und 20 Overs. Besonders erwähnenswert sind die Leistungen des Kapitän Waqar Syed Shah und von Imad Khan, welche beide entscheidend zum Erfolg beigetragen haben. Der zweite Teil des Spiels begann für den SG Findorff sehr gut. Ohne große Probleme erzielten sie 45 Runs und 5 Over. Doch dann begannen die Probleme und am Ende brachte es das Team nur auf 92 Runs und lag damit klar hinter dem Team des Rugby Cricket Dresden e.V. zurück.

Im Finale spielte das Team des Rugby Cricket Dresden e.V. dann gegen die SSC Cricket Lions Karlsruhe. Auch in diesem Spiel war der Rugby Cricket Dresden e.V. wieder als erstes Team am Zug und erzielte in der ersten Phase des Spiels 134 Runs und 20 Over. In der Aufholjagd verlor das Team der die SSC Cricket Lions Karlsruhe dann aber dank den schnellen Bowling von Uddipta Biswas sehr viele Wickets, so dass es zu einem Endstand von 89 Runs für die SSC Cricket Lions Karlsruhe kam. Somit unterlagen diese dem Rugby Cricket Dresden e.V. klar, welcher verdienterweise auch dieses Jahr wieder Deutscher Meister wurde.

Auch sonst schwimmt der Verein Rugby Cricket Dresden auf einer Erfolgswelle. Das Team wurden vom Deutschen Cricket Bund DCB zum deutschen Cricket Team des Jahres 2016 ernannt. Dieser Schritt erfolgte, nachdem der Club im Sommer zuvor bereits den Deutschen Meistertitel gewonnen hat. Bekommen hat das Team diese Auszeichnung aber nicht nur dank der konstant sehr guten sportlichen Leistungen, sondern auch auf Grund der Flüchtlingsarbeit des Clubs. Der Club hat nämlich in den letzten Jahren viele Flüchtlinge aufgenommen, insbesondere aus Afghanistan Pakistan und Syrien.