Jürgen Klopp: der beste deutsche Auslandstrainer

Er hat noch nicht einmal die zweite Saison in Liverpool vollendet, aber dennoch wird Jürgen Klopp überall hochgelobt. Auch wenn die Chancen, die Premier League zu gewinnen, für dieses Jahr abgeschrieben werden müssen, kann Liverpool – wenn sie bis zum Ende der Saison durchhalten – doch auf Champions-League-Plätze hoffen.

Was ist Klopps Erfolgsgeheimnis?

Jürgen Klopp musste niemanden etwas beweisen, als er Dortmund verließ und den Job in England annahmen. Seine Erfolge sprachen für sich. Und dennoch gibt es Unterschiede zwischen der englischen Liga und der deutschen. Auf der Insel wird schneller gespielt, offensiver und aggressiver. Die Gehälter sind um einiges höher, die Ablösesummen auch und die Clubs sind kein Verein sondern ein internationales Business. Und dennoch fügte sich Klopp gut ein.

Ihm zugute kommt, dass die englische Spielweise ohnehin eine ist, die ihm liegt. Klopp ist offensiver als viele andere deutsche Trainer. Das wird manchmal auch zum Problem, wie man an den Abwehrschwächen in Liverpool sehen konnte. Gleich am Anfang hatte er analysiert, dass seine Spieler zu wenig laufen während des Spiels und gleich mal neue Laufweg-Vorgaben gemacht.

Klopp fordert viel von seinen Spielern, aber ist jemand, der immer die menschliche Seite sieht. Der Mann mit dem ewigen Vier-Tage-Bart ist das, was man als Menschenfreund bezeichnen kann. Einige Kollegen sehen das als Schwäche, aber Klopp weiß, dass Geld alleine seine Spieler nicht motiviert, ein Tor zu schießen. Es ist Teamarbeit, die er fördert, auch in den Trainingseinheiten.

So ist es üblich, dass die Liverpooler immer wieder Pässe einüben, ein, zwei, drei Mal hin- und herpassen, und die Angreifer lernen, sich Freiräume zu schaffen. Jürgen Klopp weiß, dass sein Job der eines Motivators ist und er die Taktik bestimmen muss. Die jüngste Erfolgsserie mit 19 Spielen die nicht verloren wurden zeigt, dass der ehemalige Mainzer Trainer auf dem besten Weg ist, als erste deutscher Trainer vielleicht doch einmal die Premier League zu gewinnen.