Heidenheim Heideköpfe dominieren Süddivision

Die Heidenheim Heideköpfe dominieren auch dieses Jahr wieder die Süddivision der Deutschen Bundesliga im Baseball. Zuletzt besiegten sie die Mannheim Tornados klar mit einem 10:0 Sieg und einem 12:7 Sieg im Rückspiel.

Die Highlights des Hinspieles waren die beiden Homeruns der Spieler Mitch Nilsson und Gary Owens, welche einen soliden Beitrag zum großen Vorsprung lieferten. Hinzu kamen die vier Hits von Simon Gührung, aber auch der ganze Rest der Mannschaft zeigte wie gewohnt ein sehr solides Spiel.

Auch im Rückspiel gaben sich die Heidenheim Heideköpfe keine Blöße. Höhepunkt des Spiels war ganz klar das fünfte Inning, in welchem die Heidenheim Heideköpfe ganze fünf Punkte erspielten. Dazu gehörte der sehr beeindruckende Grandslam-Homerun von Gary Owen, aber auch die Solo-Homeruns von Johannes Krumm und Philip Schulz. Als Antwort kam von den Mannheim Tornados ein 3-Run-Homerun von Derek Romberg, doch trotzdem reichte es für die Mannheim Tornados nicht mehr zum Sieg.

Zur gleichen Zeit fand auch das Spiel der Stuttgart Reds gegen die Ulm Falcons statt, welches die Ulm Falcons klar dominierten. Es war dann auch kein Wunder, dass das Spiel mit 11: 2 für die Ulm Falcons eindeutig ausging. Weniger eindeutig war hingegen das Rückspiel. Hier lagen zwar erst die Stuttgart Reds mit 8: 3 klar in Führung, die Ulm Falcons holten aber in der Schlussphase stark auf. Zu einem Sieg reichte es für die Ulm Falcons aber nicht mehr, das Spiel ging 8: 6 für die Stuttgart Reds aus.

Harte Arbeit war auch im Spiel der Mainz Athletics gegen die Saarlouis Hornets nötig. Das Hinspiel wurde von den Mainz Athletics zwar mit 16:4 gewonnen, aber erst nach einem erbitterten Kampf. Die Entscheidung kam dann aber in sechsten Inning, in welchem die Mainz Athletics ihre Führung mit 10 Runs klar ausbauen konnten. Auch im Rückspiel dominierten die Mainz Athletics, wenn auch knapp mit 4: 3.