Erfolge der deutschen Beach Volleyballerinnen

Die erfolgreiche deutsche Beach Volleyballerin Sarah Schneider schwimmt zu Zeit auf einer wahren Erfolgswelle. Im kamotschanischen Phnom Penh gewann die Deutsche mit ihrer üblichen Partnerin Anna Behlen das Turnier und somit die Goldmedaille ohne große Probleme. Selbiges gelang ihr auch beim 1 Sterne Turnier der Fédération Internationale de Volleyball (FIVB) im türkischen Alanya. Hier bestritt sie das Turnier zwar nicht mit ihrer üblichen Partnerin, sondern mit Viktoria Seeber, da Anna Behlen aus Studiengründen verhindert war. Das Team war aber sehr gut aufeinander eingespielt und meisterte das Turnier ohne große Probleme. So standen sie im Finale gegen die Lokalfavoriten Aleyna Vence und Bugra Eryildiz. Den ersten Finalsatz verloren sie dann zwar mit 18 zu 21 Punkten knapp, die folgenden Sätze konnten sie dann mit 21 zu 13 und 15 zu 13 klar für sich entscheiden.
Am selben Tournier in Alanya waren auch zwei weitere Teams beteiligt. Das Damenteam Leonie Körtzinger und Anika Krebs schied jedoch schon in der Qualifikation aus. Etwas erfolgreicher waren Max-Jonas Karpa und Milan Sievers bei den Herren, sie erreichten immerhin den Achtelfinale, dort unterlagen sie aber gegen das Team aus der Ukraine.

Erfolgreich war auch das Team bestehend aus Victoria Bieneck und Isabel Schneider. Im schweizerischen Olten erreichten sie bei der Schweizer Beachtour das Finale. Dort unterlagen sie dann aber gegen die lokalen Favoriten Nina Betschart und Tanja Hüberli klar mit zwei Satzverlusten. Erreichten sie im ersten Satz noch ein respektables 20 zu 22, so war es im letzten Satz nur noch ein 15 zu 21. Noch weniger Glück hatte das Team von Karla Borger und Margareta Kozuch. Im holländischen Uttrecht verloren sie sowohl das Halbfinale als auch das Spiel um den dritten Platz, sodass sie sich am Ende mit dem vierten Platz zufriedengeben mussten. Besonders ärgerlich dürfte sie, dass sie das Spiel um den dritten Platz ausgerechnet gegen ihre Trainingspartner Sanne Keizer und Madelein Meppelink verloren.