Darts und Deutschland

Der Höhenflug geht weiter

Um die aktuellen Geschehnisse im Darts besser einordnen zu können, lohnt sich ein Blick in die Vergangenheit. Schauen wir also 10 bis 15 Jahre zurück und versuchen wir einen Vergleich mit heute. Damals war Darts ein in erster Linie britisch geprägter Sport, der abseits der Insel nur wenige Menschen begeistern konnte. In Deutschland besetzte er, wenn überhaupt nur eine Sparte und wurde nur selten im TV gezeigt. Heute liegt Darts dagegen voll im Trend. Immer mehr Zuschauer vor den Fernsehgeräten können sich für die Stars der Szene begeistern. Nur wenig deutet darauf hin, dass der Höhenflug in Deutschland schon bald wieder endet.

Deutsche Spieler gesucht

Obwohl Dartsveranstaltungen mittlerweile tausende Menschen in deutsche Hallen locken und sogar Millionen vor die Fernsehgeräte, gibt es nur wenige deutsche Spieler, die mit der Weltspitze mithalten können. Vermutlich liegt dies daran, dass der Sport im Ausland schon deutlich länger überaus populär ist. Gerade die Niederlande und die britischen Inseln können auf eine lange Tradition im Dartsport zurückblicken. Junge Männer und Frauen werden schon früh dazu ermutigt, sich einem professionellen Team anzuschließen. Wer das nötige Talent mitbringt, kann den Sprung nach ganz oben durchaus schaffen. Die Fans in Deutschland wünschen sich schon lange, dass dies endlich auch einem ihrer Landsleute gelingt.

Geld verdienen mit Darts

Mit erfolgreichem Darten Geld zu verdienen, ist sicherlich alles andere als einfach. Nur die Top 50 Spieler der Welt werden heute zu den echten Profis gezählt, die meisten anderen sind hingegen Amateure. Vergleicht man diese Tatsache nun mit anderen Sportarten, so besetzt Darts durchaus noch eine Sparte. Entsprechend arbeiten viele der Funktionäre daran, ihre Sportart noch weiter zu professionalisieren. Ziel muss es sein, mehr junge Menschen für diesen Sport zu begeistern und auch das Zuschauerinteresse weiter zu erhöhen. Es gibt nur wenige Spieler, die durch Turniere Millionäre geworden sind.