Bonn Capitals auf Siegeszug

Die Bonn Capitals sind auch dieses Jahr wieder auf Siegeszug. Nachdem die Bonn Capitals im letzten Jahr die Liga für den Norden von Deutschland dominierten und auch den Deutschen Meistertitel im Baseball nur knapp gegen die Heidenheim Heideköpfe verloren, sind sie auch dieses Jahr wieder auf dem besten Weg zum Bundesliga Finale. Ihre Stärke zeigte sich dann auch ganz klar in den vergangenen 16 Spielen dieser Saison, von welchen sie beeindruckende 16 gewannen und in der Folge keine einzige Niederlage verbuchen mussten.

Gegen die Bremen Dockers hatten die Bonn Capitals überhaupt keine Probleme. Sie dominierten das ganze Spiel klar und konnten am Ende mit einem 14: 2 Vorsprung vom Platz gehen. Zu verdanken war dies in erster Linie der großartigen Offensive der starken Leistung des Pitchers Maurice Wilhelm.

Hoffnung auf den Titel

Ausgeglichener war das Rückspiel. Hier zeigten auch die Bremen Dockers eine gute Leistung und insbesondere das Spiel des Bonner Pitchers Riley Barr war bemerkenswert. So gelang den Bonn Capitals ein weniger beeindruckenden Sieg mit 3 : 0.

Wer weiß, vielleicht gewinnen die Bonn Capitals dieses Jahr endlich den lange ersehnten Deutschen Meistertitel. Verdient hätten sie es, nach zwei Vizemeister Titeln und zahlreichen Siegen in der Norddivision.

Weit knapper waren die Spiele der Cologne Cardinals und den Hamburg Stealers. Hier gewannen die Cologne Cardinals mit 6 :4. Dies nach einer beeindruckenden Aufholjagd der Hamburg Stealers, welche nach der Anfangsphase des Spiels 6 : 0 zurücklagen. Im neunten Inning erreichten die Hamburg Stealers dann auch beeindruckende 3 Runs, für einen Sieg sollte es dann aber nicht mehr reichen.

Anders war die Situation im Rückspiel. Hier schafften es die Hamburg Stealers, die Cologne Cardinals mit 3 :2 zu bezwingen. Einfach war aber auch dieses Spiel nicht für die Hamburg Stealers und so dauerte es dann auch bis in das neunte Inning, bis der Sieger endlich feststand.